×

Warnung

JFTP: :connect: Die Verbindung zum Host „ftp-outgoing2.dwd.de“ am Port „21“ ist fehlgeschlagen

CTF "Allertal"

Am 24.11.2018 führt der ESV Fortuna Celle
seine
11. CTF "Allertal" durch.

-----------------------------------------------------------------------------

Startort
Sportanlage ESV Fortuna Celle
Kampstraße 52, 29223 Celle/Kl. Hehlen

---------------------------------------------------------------------------

Anmeldung
09.00 Uhr - 11.00 Uhr am Startort

Startzeit
CTF(5337) 10:00 - 11:00

-----------------------------------------------------------------------------

Strecke
Wald- und Radwege und asphaltierte Straßen in den
Ortschaften. Übergang über die Aller: Wehranlage in
Oldau (Treppen). Strecke komplett ausgeschildert.
Streckenführung und GPS-Track
Fahrrad
Mountainbike, Trekking- oder Cross-Rad, E-Bike
Streckenlängen
34/ 66 Kilometer (2/ 4 Punkte)

-------------------------------------------------------------------------------------

 Streckenplan

Streckenplan

 

Sternfahrt zur RTF Lauenau am 16. September 2018

Lauenau 02Am Samstag den 16.September veranstaltete der SV Victoria Lauenau seine alljährliche RTF. Start wie immer beim Mineralbad Lauenau. Reinhard und ich hatten uns allerdings für eine Sternfahrt dorthin entschieden. Reinhard hatte dazu wie immer eine Route ausgearbeitet und den Track via GPSies zur Verfügung gestellt. Am Freitagabend kam dann noch die Information von Reinhard, dass sowohl Corstiaan und Michael als auch Joachim von der SG Bomlitz uns begleiten werden.

Reinhard traf pünktlichst gegen 09:00 Uhr bei mir ein und nachdem wir uns und die Räder fertig gemacht hatten, verlegten wir zum Rewe Markt in Winsen, wo Joachim zu uns stoßen sollte. Wir wurden schon unruhig, als er dann doch endlich kurz vor 09:30 auftauchte (hatte Probleme mit seiner Ente gehabt). Nachdem er sein Rad nach dem Entladen endlich wieder zusammengesetzt hatte, ging es etwas verspätet auch schon los. Schon da hatte ich meine Zweifel, ob ich mit dem Langarmtrikot wirklich gut beraten war, denn die Sonne hatte schon mächtig Kraft. Noch aber kühlte der Fahrtwind und so ging es in relativ flotter Fahrt über Hornbostel, Wietze nach Wiekenberg. Kurz hinter Wiekenberg war es dann vorbei mit glatt geteerter Straße. Für die Autos gab es eine, an Paris-Roubaix erinnernde, Kopfsteinpflasterpassage (ca. 3 Km lang) und für die Radfahrer eine etwas besser zu fahrende Schotterpiste daneben. Ich persönlich war froh, als dieses Teilstück geschafft war (werde nie verstehen, wie man am Fahren auf Kopfsteinpflaster Spaß haben kann).

Weiterlesen: Sternfahrt zur RTF Lauenau am 16. September 2018

1.Weser-Elbe-Radmarathon am 8. September 2018

Die Fahrt ist leider schon eine Weile her, aber vorher kam ich einfach nicht zum Schreiben.

Auf irgendeiner RTF (kann mich nicht mehr erinnern welche), die ich mit Reinhard gefahren bin, erzählte er mir, dass er sich für diesen (seinen ersten) Radmarathon angemeldet habe und fragte, ob ich nicht Lust hätte, mitzukommen. Da ich dies immer erst mit meiner "Regierung" abklären muss, konnte ich nicht gleich zusagen und wies außerdem darauf hin, dass ich samstags kein Auto hätte, da dies für Einkäufe von meiner Frau benötigt wird. Kein Problem meinte er, ich könne ja mit ihm zusammen fahren. Gut, also die Erlaubnis meiner Regierung eingeholt und nachdem ich meiner Frau erklärt hatte, dass sie mich gegen 04:00 nach Soltau fahren müsse sogar das Auto für diesen Tag erhalten:-) Also habe ich mich gleich am nächsten Tag über die eigens eingerichtete Webseite für diese Veranstaltung angemeldet. Ebenfalls auf dieser Webseite konnte man nachlesen, dass sich zur Planung, Organisation und Durchführung 4 Vereine (BSV Buxtehude, MTV Bokel, MTV Himmelpforten und der TSV Bremervörde) zusammengefunden hatten. Angesichts der Personalprobleme, die es bei solchen Großveranstaltungen in allen Vereinen leider immer häufiger gibt, wohl die einzige Möglichkeit einen Radmarathon an den Start zu bringen. Soweit die Vorgeschichte.

Weiterlesen: 1.Weser-Elbe-Radmarathon am 8. September 2018

RTF des RSC Wunstorf am 05. August 2018


Am 05. AStartugust fand die RTF des RSC Wunstorf statt. Bereits in der Vorwoche hatte ich mich mit Reinhard zur Teilnahme verabredet. Am Samstagmorgen meldete sich Reinhard über WhatsApp, dass er sich eine Acht ins Hinterrad gefahren habe und er deswegen nicht mitfahren könne, da er bis dahin sein Rad wohl nicht würde richten können. Am späten Nachmittag dann allerdings Entwarnung - er kommt und wir verabreden uns zur 115iger Strecke. Abends dann noch schnell alles bei brütender Hitze ins Auto gepackt, damit ich morgens etwas länger schlafen kann ;-)

Dann am Sonntagmorgen, welch Wunder, keine Sonne, sondern relativ verhangener Himmel. Nun gut, dachte ich mir, dann wird's wohl nicht so heiß werden, was auch mal ganz schön ist. Auf der Fahrt nach Wunstorf wird es dann allerdings immer dunkler, so dass ich bereits befürchtete, dass es nun auch noch zu regnen anfangen würde. Dazu kam es aber Gott sei Dank nicht. Aber frisch wars, stellte ich nach dem Aussteigen fest und bedauerte, nicht doch eine Windweste mitgenommen zu haben. Reinhard war bereits vor Ort und hatte auch die Anmeldung schon hinter sich gebracht. Also erst schnell zur Anmeldung und dann das Rad fertig machen. Dann der Start pünktlich um 09:00

Zuerst ging es nordwärts über Liethe, Poggenhagen nach Neustadt an Rübenberge. Dort dann (gegen 09:30) Wechsel Richtung Westen und dann erst über die Moorstraße durch das Naturschutzgebiet Wunstorfer Moor und anschließend über die Meerstraße am Steinhuder Meer (allerdings außer Sichtweite) entlang nach Mardorf und weiter westwärts bis nach Rehbug-Loccum, wo es auch die erste Kontrolle gab (Ankunft gegen 10:00 Uhr). Schnell ein wenig getrunken und eine halbe Banane verdrückt (viel mehr gab es eh nicht), bevor es dann 5 Minuten später in südliche Richtung weiter geht. Bis dahin war die Strecke, wie ich sie mir vorgestellt hatte - schön flach uns schnell und wir hatten auch eine gut funktionierende Gruppe erwischt. Das mit "Flachstrecke" sollte sich allerdings bald ändern, denn dann ging es langsam los etwas welliger zu werden. Und ehrlich gesagt, für solche Flachlandtiroler bzw. Heidjer wie Reinhard und mich, waren diese Wellen das ein oder andere Mal doch recht kraftraubend. Aber der Reihe nach.

Weiterlesen: RTF des RSC Wunstorf am 05. August 2018

Elm-Brevet des TuS-Eicklingen am 30.06.2018

Bild08Am vergangenen Samstag (30.06.2018) fand der in diesem Jahr das erste Mal angebotene Elm-Brevet des TuS-Eicklingen statt. Bereits in der Woche zuvor hatte ich mich mit Reinhard abgesprochen und beschlossen, die 154Km Runde anzugehen. Noch am Vorabend beschlossen wir aufgrund der großen Hitze der vergangenen Tage bereits um 07:00 Uhr mit den Marathonis zu starten, und somit der großen Nachmittagshitze zu entgehen. Als ich um 06:45 am Sportplatz Bannkamp eintraf, war Reinhard bereits vor Ort und hatte auch die Anmeldeformalitäten bereits hinter sich gebracht. Also machte auch ich mich schnell auf den Weg zur Anmeldung, wo ich als Fortune herzlich von Gudrun begrüßt wurde. Danach schnell zum Auto um das Rad und mich fertig zu machen. Schon da bemerkte ich, dass es um diese Zeit noch reichlich kühl war und ich in meinem kurz/kurz doch ein wenig fröstelte. Reinhard hatte wenigstens noch eine Windweste dabei.

Alsbald wurden auch schon die Marathon-Fahrer aufgefordert kurz zusammenzukommen, da der Guide noch einige Dinge anzusagen hatte. Reinhard und ich gesellten uns dazu, denn wir wollten die ersten paar Kilometer, um Körner zu sparen, in der Marathon-Gruppe mit fahren. Als es dann allerdings losgehen sollte bemerkte ich, dass ich meine Handschuhe vergessen hatte und so musste ich nochmal schnell ans Auto. Aber obwohl ich mich sehr beeilte, war die Gruppe schon entschwunden. So haben Reinhard und ich Gas gegeben, um die Gruppe vielleicht doch noch mal einzuholen, aber die müssen mit einem irren Tempo begonnen haben, so dass wir uns nach ca. 15 Minuten entschlossen, nun unseren eigenen Stiefel zu fahren. Trotz der recht schnellen Verfolgungsjagd, war uns anfangs in den Waldpassagen immer noch ein wenig kühl, zumal zeitweise ein in Böen doch recht heftiger (Gegen-)Wind blies. Der Wind sollte übrigens über die gesamte Zeit ein ständiger, mal willkommener (weil Rückenwind) aber meistens ungeliebter, Begleiter bleiben.

Weiterlesen: Elm-Brevet des TuS-Eicklingen am 30.06.2018

14. RTF "Oberes Örtzetal" am 26. Mai 2018

CIMG0012Ein blauer Himmel und Temperaturen um 20 Grad luden förmlich dazu ein, an der 14.RTF „Oberes Örtzetal“ unserer Nachbarn des MTV Müden teilzunehmen. Ecki und Matthias hatten sich für eine Sternfahrt entschieden, Corstiaan und Ralf begaben sich mit mir auf die 112km Strecke. Gestartet wurde die insgesammt 287 Teilnehmer in überschaubaren Gruppen und nach einiger Zeit befanden wir uns in einem Peloton von gefühlt 40 Teilnehmern. Es ging sehr flott, über Schmarbeck, Faßberg, Trauen nach Breloh. Über die Panzerringstraße, Suroide nach Wietzendorf zur Kontrolle und Verpflegungsstation. Hier gab es wie gewohnt Getränke, Bananen und die obligatorische Gulaschsuppe! Der KULTURRAUM OBERES ÖRTZETAL, mit den Gemeinden Bergen, Faßberg, Hermannsburg, Munster und Wietzendorf, unterstützt die RTF des MTV Müden in vielerlei Hinsicht. So gibt es zum Beispiel mehr Verpflegungsstellen auf der Strecke als gewohnt. Weiter ging es für uns in einer kleinen harmonischen Gruppe und moderatem Tempo, über Bleckmar, Wohlde, Hof Grauen, Hetendorf, Kreutzen und über Faßberg zurück nach Müden. Vielen Dank an die Organisation und die vielen, freundlichen Helfer/-innen, die aus meiner Sicht zu einer gelungenen RTF auf einer sehr schönen Strecke beigetragen haben.
Michael

Landesverband-Zielfahrt nach Borsum am 21. Mai 2018

IMG 9113Am Pfingstmontag den 21.05.2018 haben wir uns bei bestem Wetter, morgens um 10 Uhr am Fortuna Heim getroffen, um mit Reinhard, Ecki, Corstiaan, Matthias, Ralf, Marc und Heiko, gemeinsam nach Borsum zur LV-Zielfahrt zu fahren. Das war der Plan, es lief aber etwas anders. Reinhard hatte die Strecke ausgearbeitet, es ging von Celle über Burgdorf, Lehrte nach Borsum. Nach ca 15 km, hatte Matthias nach mehreren Platten, entnervt den „Rückzug“ angetreten. Kurz vor Lehrte ist Ecki aus gesundheitlichen Gründen zurückgefahren. In Borsum angekommen, war das Radrennen in vollem Gange und wir haben uns mit Kaffe und Kuchen gestärkt. Reinhard kam  mit dem Rad aus Bad Fallingbostel nach Celle und ist dann mit dem Zug nach Hause gefahren. So haben wir nur zu fünft Celle erreicht, aber alle sind gesund zu Hause angekommen.

Michael

 

 

Unterkategorien

Seite 1 von 2

Celle


beinsenlogo


logofortuna1


Tolsma StorageTechnology HR


HFS Helmuts Fahrrad Seiten Header

 

Breitensportkalender

logo bdr wir sind radsport

Das Wetter

Aktuell
- °C
-
-
Niederschlag: - mm
Windrichtung: -
Geschwindigkeit: - km/h
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus Ostsee

Besucherzähler

Heute 4

Insgesamt 9314

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions